* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Die Ringmark
     Min-Adaan

* Links
     Cuillin Leselust
     Fantasyliteratur
     Sabines Autorenblog
     Stephan R.Bellem
     Jugendbuch und Fantasy
     Runrig-Musik aus den Highlands
     Buchhandlung
     Schluss mit Tiergewalt


Webnews







Herr der Ringe und Co



Harry Potter, Die Tochter des Mondes, Der Herr der Ringe, Die Saga vom Dunkelelf, Shannara - alles beeindruckende Fantasybücher. Aber irgendwann kam der Wunsch, mein eigenes Werk zu schaffen.

Tief in meinem Inneren hat die Geschichte wohl schon lange geschlummert, dort habe ich bereits den Donnerhall der Kriegshengste aus Meragon vernommen, die Schlachtenrufe der stolzen Ritter gehört, dem Flüstern der Elfen in den Bäumen gelauscht, das Rauschen des Weltenbaumes von Anoria im Wind gehört.

Jetzt soll es wahr werden. Die Geschichte soll endlich zu Papier gebracht werden. Wenn da nur nicht die stumpfsinnige Arbeit im Vertrieb eines mittelständischen Unternehmens wäre. Könnte der Bruch zwischen wahrer Fantasy und bitterer Realität größer sein ?

3.5.07 21:37


Die Ringmark

Das Reich der Menschen. Vergessen haben sie die anderen Länder, der Ansammlung von Reichtümern widmen sie sich und schaffen dadurch den Nährboden zu Neid, Hass und vielen negativen Emotionen.

Somit gibt es nicht nur Gut und Böse, denn dies wäre zu einfach. Nein, es kommt eine dritte Komponente hinzu. Das Buch soll sie enthüllen

29.4.07 14:09


Runrig

Ein super Band aus Schottland, die geile Musik macht. Das rauhe Land, die wilde Schönheit, einsame Glens und schneebedeckte Bergen spiegeln sich auf wundervolle Weise in der Musik wieder.

August 2007: Runrig spielt in Lochness. Ich werde dabei sein. Nicht wenige der Lieder haben mich beim Schreiben inspiriert. Proterra, Empty Glens, Hearts Of Olden Glory, The Warrior und schon erwacht Wendalon zum Leben, hört man das Donnern der Hufe der Kriegshengste von Meragon, vernimmt man das Rauschen des Ozeans auf der sturmumtosden Insel Pictoria.

There must be a place under the sun where hearts of olden Glory grow young...there will be !

28.4.07 18:46


Der Beginn

Am Anfang war da nur der Gedanke. Dann kam der Wind. Der Wind brachte den Namen und ich wusste, die Geschichte war dabei, lebendig zu werden.

Langsam wuchs die kleine Blume dem Himmel entgegen. Mutig und einsam, dort droben im Regenbogengebirge, wo wilde Kreaturen hausten und der Sturm tobte und alles beiseite riß, was dort zu leben und zu gedeihen wagte. Nur eine nicht, eine wiederstand - Synnivan.

3.1.07 16:12





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung